Verloren

Das Gefühl von verloren sein
Gefangen hinter Fassade und Schein
Dieses ständige Unbehangen
Kampf zwischen Schweigen und Sagen
Kampf zwischen Authentität und Skill
Was aber ist es, was ICH will
Ich bin mein restliches Selbst am verlieren
So oder so kann ich mich nur blamieren
Entweder kann man mit mir alles machen
Oder ich höre die anderen ständig lachen
Weil ich wegen nix ausraste
Wo nur ist die Umschalttaste
Ach wie nur finde ich zu innerem Frieden
Was nur lässt mich endlich gegen diesen Kampf siegen?
Ich fühle mich so verloren
Meine Gedanken, die bohren
Egal wie ich reagiere
Ob ich erst über meine Reaktion nachstudiere
Ändert nichts am Gedankenkarussell
Ich bin und bleibe für die Welt zu schnell
Vorzu diese Anspannung und Ungeduld
Gefangen in einem Katapult
Gesteuert von rasenden Gedanken
Unterlegen den ständigen Stimmungsschwanken
Verloren und doch noch Hoffnung am Rande
Fühle mich schlecht und als Schande