Von einfach war nie die Rede

Ängste, Schuld, Scham und schlechtes Gewissen

Es hat mir schier zerrissen

meine Familie nun alleine zu lassen

und ich könnte mich dafür hassen

dass mich die Sucht erneut eingeholt hat

die Stimmung ist ein auf und ab

Depressionen und Wut im Bauch

Auf der Suche, was ich brauch

Meine Gedanken rasen hin und her

sie zu ordnen fällt mir schwer

Der Entzug schon zum dritten Mal

diesmal fast die grösste Qual

Ich zittere und bin nervös

heiter und im nächsten Moment bös

Medikamente helfen die Symptome zu lindern

Ich möchte es in Zukunft verhindern

Ja, es keine schöne Situation

Es fehlt mir auch die Argumentation

Wie es erneut so weit kommen konnte

Welcher Dämon wohl in mir wohnte

noch immer Platz in mir hat

Ich bin diese Sucht ja so satt

möchte gegen sie gewinnen

wieder wahre Freude ins Leben bringen

mich an jeden Moment erinnern

bewusst erleben jeden Moment

Immerzu sein total präsent

Hilf mir lieber Gott dies zu erreichen

und neu zu stellen meine Weichen

bereinigen sämtliche Scherben

im Wissen: Der Weg wird nicht einfach werden


- von Jane B. White am 21.08.2019 -