Winterillusion oder Täterinprojektion

Eingekuschelt und warm auf dem Sofa zu sitzen
Oder in der warmen Badewanne vor mich hin zu schwitzen
Gemütlich im Warmen ein Buch lesen
Als wäre es nie schöner gewesen

Ironie off, das bin ich mir nur immer am ausmalen
Aber in mir sind ständig diese selbstfabrizierten Qualen
Eine Badewanne haben wir schon gar nicht eingebaut
Zum Hauskauf hatten wir nicht an Familienleben geglaubt
Genauer: wir wollten keine Kinder haben
Ich höre mich diesbezüglich sagen
Ich gehe das Risiko doch nicht ein
Dass meine Kinder wie ich werden sein
Vorbelastet durch meine schlechten Gene
Läutete in mir stets eine innere Sirene
Doch als plötzlich der Wunsch in mir aufkam
Und der Wunsch nach familiärer Harmonie gewann
Wurde von Überforderung auf einmal überrennt
Meine Impulsivität war nicht mehr gehemmt
Ich dachte, alles würde einfacher werden
Ich schaffte es nicht mehr nebst Job mich zu erden
Floh einmal mehr von mir selbst davon
Spürte plötzlich in mir kein Pardon
Rannte weg zu einem anderem Mann
Der nächstbeste, der mir in den Weg kam
Klammerte mich an eine selbstgeschaffte Illusion
Ertappte mich in der Täterintrojektion
Das Agieren aus dem Hintergrund ist schwer zu erkennen
Zwischenzeitlich kann ich manches Eigenleben im Dunklen nennen

Unbewusste grandiose Phantasien
Die mich dem Dunkeln liessen dienen
Ein Gefühl des Bodenlosen, des Verlusts an Grenzen
Steuerte mich in so manche Turbulenzen
Anerkennen, dass die Macht genau so siegt
Wenn man ständig vor sich selber flieht
Weil man sich selbst nicht erkennt
Und vor Ängsten und Introjektionen davon rennt
Nun bin ich mich endlich diesen am stellen
Aber die Macht zu unterscheiden vom Reellen
Lässt mich immer wieder und wieder runterziehen
Immer und immer wieder möchte ich fliehen
Aber weshalb?
Weil diese finsterne Gewalt
So tief in mir verankert bleibt
Und meine Seele vorzu nach Hilfe schreit

Zurückkommend auf die ersten Zeilen
Es fällt mir schwer ruhig zu verweilen
Gleichzeitig will ich es anstreben
Wenigstens ein bisschen entschleunigt zu leben


- geschrieben am 17.11.2019 von Jane B. White -